Pflege magischer Geschöpfe

zurück

 

1.    Stunde:

 

Hallo liebe Viertklässler!

Grausiges Wetter da draußen heute nicht wahr? Aber das ist der schottische Sommer. Wind und Regen und alles wüst, aber keine Wüste. Ja, Sie lachen, Mr. Aubrey, aber ich versuch nur eine nette Überleitung zu finden. Es ist nich gut, mit dem Tier ins Haus zu fallen. Erinnert sich wer an den Stoff des letzten Schuljahrs? Ja? Gut, stimmt. Und nun, da wir ein Jahr weiter sind, bekommen wir auch noch ein X dazu.

Wir sind also bei den Tierwesen der Klassifizierungsstufe XXXX angelangt. 1. Dazu gehören Tierwesen, die ---? Das ist mal eine nette, kleine Hausaufgabe, das zu klären. So, wir waren also eben beinahe bei der Wüste. Und, wo findet man die? Nein, das schreibt jetzt keiner mit, das ist keine Hausaufgabe ! Das war ne Frage von mir an mich. Zur Konzentration. Man findet sie da, wo es warm und trocken ist, klar. Zum Beispiel in Ägypten.

Ägypten ist das Land der Gottkönige, der Pharaonen. Diese Könige, die sich als Götter verehren ließen, ließen sich riesige Grabmäler bauen. 2. Diese nennt man die ...? Das ist eher eine geschichtliche Frage, aber es lohnt sich, das zu wissen. Ich kann nicht von den Sphinx reden, wenn ich die Grabmähler nicht kenn und mir nich vorstellen kann. So.

Also sind wir bei den Sphinx. Das sind Tierwesen, die aus Ägypten stammen. Dort wurden sie verehrt und gefürchtet. 3. Sie sind sehr weise, aber auch gefährlich. Den Grund für diese Behauptung nachzusehen, ist eure dritte Aufgabe für heute. Ich frage das jetzt nochmal ganz deutlich, fürs Verständnis der Aufgabenstellung : Wieso nennt man eine Sphinx weise, aber auch gefährlich? Wie sind sie, was ist das Besondere an ihnen? Kommen wir zum Aussehen der Sphinx! Ich habe hier ein Foto für euch:

 

Free Stock Photo Fotopedia.de

 Usuario:Barcex released this picture under CC BY-SA 3.0, Taken from Wiki Commons

Die Sphinx, die man als Zauberer oder Hexe sehen kann, zeigen sich Muggeln immer in Stein. Sie können sie nicht als Tierwesen wahrnehmen, sie halten sie für ein Phantasieding. Für uns aber sind sie Wesen mit einem menschlichen Kopf und einem Körper, der an einen Löwen erinnert. Die Tatzen sind riesig und haben sehr scharfe Krallen.

Im alten Ägypten waren die Priester, die mit den Muggelkönigen zusammen oder für sie arbeiteten, oft Magier. Die ganze Gesellschaft war anders, als heute. Diese Trennung, die ihr kennt, gabs es nicht. Aber das waren eben andere Zeiten. Na, jedenfalls gab es wohl Magier, die mit den Sphinx umgehen konnten. Heute gibt es die auch, aber es sind sehr wenige.

So, das war ein Wesen dieser Klassifizierungsstufe. Aber ich habe noch eines, dass euch wohl etwas zum Lachen bringen wird. Ihr spielt doch bestimmt alle mal Quidditch. Seht ihr. Dann kennt ihr auch den goldenen Schnatz. Und wer im Flugunterricht aufgepasst hat der weiß, dass dieser erfunden wurde, um den Schnatzer vor dem Aussterben zu bewahren. Um dieses Tierwesen geht es also, um den Schnatzer. 4. Hausaufgabe ist noch, beschreibt mir mal bitte den Schnatzer! Wie schaut er aus? Nicht den Schnatz, sondern den Schnatzer!

 

Bild: Gaya aus Gryffindor

 

Der Schnatzer ist, wie ich im Gebrabbel schon richtig gehört habe, nicht deshalb dieser Stufe zugeordnet, weil er gefährlich ist. Sondern, er ist in diese Kategorie eingeordnet worden, damit ihn keiner gefährdet. Das gibt es nämlich auch! Man kann auch Tierwesen zu ihrem Schutz klassifizieren. Es gibt eine Menge Ärger, Jagd auf Schnatzer zu machen, denn die sind vom Aussterben bedroht. Okay, das war nun also die erste Lektion, die ich für euch hatte. Macht fleißig  die Hausaufgaben! Wir sehen uns dann bald wieder.

Prof. Felja Jones

 

Deine Hausaufgabe:

 

Beantworte die Fragen/Aufgaben, die im Unterricht gestellt wurden.

Sende deine Hausaufgaben bitte an: pmg@meinhpw.de

 

 

 

 

 

2. Stunde  

 

Weiter geht`s!

So, alle wieder beisammen? Fein, dann kann es ja weitergehen. Gut. Also, machen wir da weiter, wo wir aufgehört haben. Aber nicht beim Schnatzer. Irgendeiner von euch hat Übrigends "Schmatzer" geschrieben in seiner Hausaufgabe. Nette Erfindung, bestimmt, besonders, wenn er eine Freundin hat, aber mit den Tierwesen hat das nix zu tun. Aber das nur so nebenbei. Heute gehen wir mal raus. Los, los...ab an den See! Ich möchte euch jemandem vorstellen!

Alle angekommen? Was, Sie sehen niemanden, Ms. Alderton? Nun, es ist auch niemand da und schon gar nicht an Land! Ins Wasser müssen wir auch nicht, nein, das wäre schon zu kalt und ich weiß nich, ob ihr alle schwimmen könnt. Obwohl da schon mal welche unten waren, beim Trigmanischen Tunier vor Jahren, und das wäre bald schief gegangen. Aber das fällt eher in Verteidigung glaub ich. [plötzlich taucht etwas aus dem Wasser auf] Ah, da ist er! Also, Kinder das hier ist Jardim. Ein Wassermensch !

 

Bild: Mysty aus Ravenclaw

 

Ich kenne ihn schon ziemlich lange. Warum nehm ich so einen netten Gesellen dran unter gefährliche Tierwesen der Kategorie XXXX? 1.Das ist ganz einfach. Da gab es einmal was in der Zaubereigeschichte, ähnlich wie bei den Zentauren. Ja, was gab es denn da ? Das ist Hausaufgabe, das nachzusehen! Wassermenschen galten lange irrtümlich als gefährlich. Es ranken sich eine Menge Gerüchte um sie. Ich hab sie reingenommen, um zu zeigen, wie viele Vorurteile auch zu Fehlentscheidungen führen können. Die Aufgabe, die ich euch gestellt habe, solltet ihr mal ausführlich als Aufsatz machen. Genau gesagt, schreibt einen Aufsatz darüber was damals mit den Wassermenschen war und warum und wozu es geführt hat! Das gibt dann viele Punkte, wenn der Aufsatz gut und richtig ist.

Was habe ich für Wesen, die ich euch vorstellen kann? Ach ja, den Phönix. Nein, ihr braucht euch nicht umsehen, hier sitzt keiner. Aber ich habe euch ein Bild mitgebracht.

 

 

Phönixe sind Tierwesen, die man schon im antiken Griechenland, in Hellas kannte. Sie gehören auch zu den Tieren des Paradieses. Vögel, klar. Sie sind groß wie ein Adler, rot- orange und ihre Tränen haben heilende Kräfte, weshalb sie sehr begehrt sind. Aber Phönixe sind selten und man kann sie nicht in Gefangenschaft halten. Auch hier gilt die Klassifizierung zu ihrem Schutz, aber auch weil sie ... sie sind ein Symbol des immerwährenden Werdens und Vergehens, des niemals Aufgebens. Das hab ich jetzt abgelesen, das geb ich zu. So drück ich mich nich taus, das wisst ihr. Das hat Albus Dumbledore mal geschrieben. [2.] Er hatte einen Phönix und der hat mich mal furchtbar erschreckt, als ich noch jünger war... puff und ....und was mich da erschreckt hat, oder warum der Phönix diese Symbolik hat, das schaut ihr als Hausaufgabe auch nach. Okay, das wars dann auch schon wieder. Ich hoffe, ihr besteht alle die Prüfungen!

Prof. Felja Jones

 

 
Deine Hausaufgabe:  

 

Beantworte die Fragen/Aufgaben, die im Unterricht gestellt wurden.

Sende deine Hausis bitte an: pmg@meinhpw.de

 

 

 

 

Diese Seite gehört zu Harry Potters Welt - Deinem Hogwarts! www.meinhpw.de

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!